• Eric Grauffel - IPSC Weltmeister
    Eric Grauffel - IPSC Weltmeister
  • Laëtitia Daguenel
  • Max Wiegand - Weltmeister 2011 - (Super Seniors) Production
    Max Wiegand - Weltmeister 2011 - (Super Seniors) Production
  • International Practical Shooting Confederation

Matches veranstalten

Zur Förderung des IPSC-Sports ist es sinnvoll, so viele Matches wie möglich durch das GROI beziehungsweise die IROA sanktionieren zu lassen. Das stellt sicher, dass das Match regelkonform stattfindet und den erwünschten offiziellen Charakter erhält. Last but not least: Ohne Sanktionierung bekommen ROs keine Punkte.

Antragsverfahren

Der Weg zur Sanktionierung ist gar nicht so beschwerlich. Es gibt einen für Level-I- und -II-Matches sowie einen für Level-III-Matches.

Sanktionierungen für Level-I- und -II-Matches

  • Lade das passende Antragsformular herunter (Rechtsklick auf unten stehenden Link und dann “Links speichern unter…”) und öffne es außerhalb des Browsers mit Adobe Reader:
  • Überweise das Entgelt für die Matchsanktionierung auf das unten genannte Konto.
  • Trage das Match in den ipsc.de-Kalender ein. Der Kalendereintrag wird vom Webmaster nach Prüfung freigeschaltet. Wenn du in dem Kalendereintrag PDFs mit der Ausschreibung und einem Anmeldeformular verlinkt haben möchtest, schick sie bitte dem Webmaster. Er kümmert sich dann um alles Weitere.
  • Schick dem Sanktionierer Deiner Wahl (vorzugsweise aus demselben LV) per Mail die Matchunterlagen (Stages, Briefings) mit dem vollständig ausgefüllten Sanktionierungsantrag (Handgun, Shotgun, Rifle) sowie die Kopie der durchgeführten Überweisung spätestens vier Wochen vor dem ersten Matchtag zu.
  • Sobald die Geschäftsstelle den Zahlungseingang feststellt, informiert sie den Sanktionierer, dass er mit der Sanktionierung beginnen kann.
  • Nach eventuell erforderlichen Nachbesserungen zum Beispiel an Stageaufbauten oder Briefings, die im Dialog zwischen dem Sanktionierer und dir entstehen, wird die Sanktionierung erteilt und du darüber per Mail informiert.

Sanktionierungen für Level-III-Matches

  • Bitte lies Dir die Anleitung zur Matchsanktionierung bei ipsc.org durch.
  • Registriere das geplante Match bei ipsc.org mindestens drei Monate vor dem ersten Matchtag.
  • Überweise das Entgelt für die Matchsanktionierung auf das unten genannte Konto.
  • Starte die Matchsanktionierung möglichst frühzeitig (möglichst zwölf Wochen, spätestens jedoch acht Wochen vor dem ersten Matchtag, damit der Sanktionierungsantrag termingerecht bearbeitet werden kann).
  • Sobald die Geschäftsstelle den Zahlungseingang feststellt, informiert sie den RD, damit er das Match im Matchsanktionierungssystem freigeben kann.
  • Trage das Match in den ipsc.de-Kalender ein. Der Kalendereintrag wird vom Webmaster nach Prüfung freigeschaltet. Wenn du in dem Kalendereintrag PDFs mit der Ausschreibung und einem Anmeldeformular verlinkt haben möchtest, schick sie bitte dem Webmaster. Er kümmert sich dann um alles Weitere.
  • Durchlaufe den internationalen Sanktionierungs-Workflow, indem du die an dich adressierten Schritte komplett bearbeitest.
  • Wurde die Matchsanktionierung erteilt, wirst du per Mail darüber informiert.

Grundlegendes zur Matchsanktionierung

Tipps & Tricks

Fehlerfreie Matchunterlagen sind den Sanktionierern natürlich am liebsten. Um allfällige Korrekturen der Stages zu vermeiden, sollten Matchveranstalter darauf achten, dass die Zielaufbauten genehmigungsfähig sind. Erlaubte und nicht erlaubte Aufbauten finden sich im Target Array Handbook April 2015 (PDF).

Unsere Checkliste zeigt, worauf in den Zeichnungen und Beschreibungen der Stages zu achten ist, und hilft bei der Vermeidung der gängigsten Fehler.

Kosten

Die Kosten pro Sanktionierung betragen:

  • Level 1: 10 €
  • Level 2: 30 €
  • Level 3: 150 € (davon gehen 100 US$ an den Weltverband)

Das Geld ist parallel zur Einsendung der Matchunterlagen an die Geschäftsstelle zu überweisen, und zwar mit folgenden Angaben, deren genaue Einhaltung für die Buchhaltung sehr wichtig ist:

Kontoinhaber Bund Deutscher Sportschützen 1975 e.V.
IBAN DE77120300000018003111
BIC BYLADEM1001
Verwendungszweck IPSC TT.MM.JJ Ansprechpartner, veranstaltender Verein, Name des Matches

TT.MM.JJ ist das Datum des Wettkampfs mit Tag, Monat und Jahr (jeweils zweistellig).

Beispiel für eine korrekt ausgefüllte Überweisung: